Beschützte Station

Beschützte Station

In unserer beschützten Station C0 behandeln wir Patienten mit akuten psychiatrischen Erkrankungen oder Krisen im Rahmen von lebensgeschichtlichen Ereignissen.

Beschützte Station

Die Station C0 ist eine beschützte, d.h. geschlossen geführte psychiatrische Station mit einem großen Garten. Wir behandeln Menschen mit akuten psychischen Erkrankungen und lebensgeschichtlich bedingten Krisen. In der Regel liegt krankheitsbedingt eine akute Eigen- oder Fremdgefährdung vor.

Der freie Wille der Betroffenen ist durch die Krankheit oder Krise aufgehoben, so dass sie für eine gewisse Zeit zu wohl überlegten Entscheidungen, zur selbstständigen Lebensführung oder zur Verantwortung für sich und andere nicht in der Lage sind.

Für die akute psychiatrische Versorgung der Bewohner des nördlichen Landkreises der Ortenau hat die Klinik vom Land Baden-Württemberg die sog. Pflichtversorgung erhalten. D.h. wir nehmen Patienten an allen Tagen der Woche rund um die Uhr auf.

Wie Sie bei uns aufgenommen werden können

Da in der Regel akute Krisen oder akute Verschlechterungen bestehender psychischer Erkrankungen ungeplant auftreten, erfolgt die Zuweisung über die Haus- und Fachärzte, den ärztlichen Notdienst, den Notarzt, durch Überweisung der Krankenhäuser im Einzugsgebiet oder auch die Polizei.

Sollte der freie Wille krankheitsbedingt aufgehoben sein und eine Behandlungsbedürftigkeit bestehen, stellen wir unverzüglich einen Antrag auf Unterbringung beim zuständigen Amtsgericht. Rechtliche Grundlage ist das PsychKHG BW oder §1906 BGB.

Nicht das Krankheitsbild bestimmt die Aufnahme, sondern die akute Eigen- oder Fremdgefährdung. Diese kann bei allen psychischen Erkrankungen zeitweise oder wiederholt auftreten.

Was wir behandeln

Wir behandeln Menschen mit akuten psychischen Erkrankungen und akuten Krisen bei denen die Gefahr besteht, dass sie sich selbst oder andere gefährden. Wenn sich die akuten Symptome gebessert haben oder die Krise abklingt, behandeln wir die Patienten je nach Notwendigkeit in einer unserer Schwerpunktstationen weiter. Häufig können wir die Patienten nach wenigen Tagen direkt in die ambulante Weiterbehandlung entlassen.

Diese Krankheitsbilder behandeln wir auf der beschützten Station:

  • Akute Suizidale Krisen
  • Anpassungsstörungen
  • Organisch bedingte psychische Störungen
  • Organisches amnestisches Syndrom, nicht durch Alkohol oder andere psychotrope Substanzen bedingt, Amnesie, Korsakow-Syndrom
  • psychische Störungen aufgrund einer körperlichen Krankheit: Organisches Psychosyndrom, Halluzination, Persönlichkeits- und Verhaltensstörung
  • psychische Störungen aufgrund einer Schädigung oder Funktionsstörung des Gehirns oder einer körperlichen Krankheit
  • Delir, nicht durch Alkohol oder andere psychotrope Substanzen bedingtes Delirium
  • Essstörungen
  • Manie
  • Organisches Psychosyndrom, Halluzination
  • Psychische oder Verhaltensstörungen im Wochenbett
  • Pyromanie
  • Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren
Mehr anzeigen

Wie wir Sie behandeln

Wir behandeln Sie multiprofessionell im Team bestehend aus

  • Ober- und Stationsärzten
  • Psychologen
  • Pflegedienstmitarbeitern
  • Ergo- und Physiotherapeuten
  • Sozialdienstmitarbeitern

Im Vordergrund steht Ihre medizinische, psychiatrisch-psychotherapeutische Behandlung.

Erster Schritt ist die genaue Diagnosestellung.

  • Dabei erheben wir ausführlich Ihre Vorgeschichte und beziehen dabei ggf. Ihre Angehörigen oder Ihr soziales Umfeld mit ein.
  • Außerdem führen wir eine körperlich-neurologische Untersuchung durch.
  • Wir führen Laboruntersuchungen durch: ein EKG und zum Ausschluss von neurologischen Erkrankungen je nach Befund ein EEG, CCT oder MRT. , bzw. weitere konsiliarische Untersuchungen.

Auf dieser Grundlage planen wir Ihre weitere Behandlung. Diese kann folgende Therapien umfassen:

  • Therapie mit Medikamenten
  • Psychoedukation (Vermittlung von Wissen über die Erkrankung)
  • psychotherapeutische Einzel- und Gruppengespräche
  • pflegetherapeutische Gruppen (Themen sind u.a. Krankheitsverständnis, Training von Fertigkeiten, Austausch über Bewältigungserfahrungen und gegenseitige Unterstützung)
  • Ergotherapie
  • Physiotherapie
  • Arbeitstherapie (Büro, Holz, Papier)
  • Angehörigengruppe
  • computergestütztes Konzentrationstraining

Therapien

Ergotherapie

Die Ergotherapie in der MEDICLIN Klinik an der Lindenhöhe setzt sich aus unterschiedlichen Angeboten zusammen. So können wir Ihre Behandlung an die unterschiedlichen Phasen des Heilungsprozesses anpassen.

Basisangebot

Übungen aus dem Freizeit- oder Alltagsbereich vermitteln Sicherheit und erleichtern den Einstieg in weitere Therapieangebote. Sie können bei Aktivitäten wie Seidenmalerei oder Holzbearbeitung vorhandene Fähigkeiten anwenden. Der Therapeut zeigt Ihnen dabei Möglichkeiten auf, wie Sie Ihre hier gesteckten Ziele erreichen können.

Gedächtnistraining, Aufmerksamkeitsprüfung, Fahreignungsuntersuchung

Mit speziellen PC-Programmen trainieren Sie bestimmte Hirnleistungen: Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Denken und Gedächtnis. Für eine Fahreignungsuntersuchung kommen spezielle Tests zum Einsatz. Dabei werden etwa Belastbarkeit, Orientierung, Konzentration, Aufmerksamkeit und Reaktion getestet.

Kunsttherapie

Hier können Sie sich künstlerisch ausprobieren und Bilder und Objekte gestalten.

Die Auseinandersetzung mit Farbe, Ton, Stein und anderen Materialien macht psychische Prozesse sichtbar. Ein offenes Atelier bietet Ihnen die Möglichkeit, sich zusätzlich zur Gruppentherapie intensiv in den künstlerischen Prozess zu begeben.

Arbeitstherapie

Die Arbeitstherapie bereitet gegen Ende des Klinikaufenthalts die berufliche Wiedereingliederung vor.

Probeweise setzen Sie sich (Arbeits-)Belastungen aus. Dadurch können Sie Ihre Fähigkeiten und Einschränkungen selbstständig einschätzen. Der Therapeut beobachtet und unterstützt Sie dabei, bestimmte Verhaltensweisen gegebenenfalls zu ändern.

Physiotherapie

Sport und Bewegungstherapie

Spiele wie Volleyball, Badminton und Gymnastik aktivieren, bauen Stress und Anspannungen ab, regen Herz und Kreislauf an und fördern Spaß an der Bewegung mit anderen.

Krankengymnastik

Die Krankengymnastik soll körperlichen Einschränkungen entgegenwirken und Schmerzen lindern. Sie trainieren Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer, üben Entspannungstechniken und nehmen an Haltungs- und Bewegungsschulungen teil.

Walking und Spaziergänge

Gehen in verschiedenen Varianten: flott, meditativ oder entspannend.

Atem und Haltung

Atem-, Kräftigungs- und Dehnübungen fördern die Beweglichkeit, Entspannung und die Körperwahrnehmung.

Fernöstliche Bewegungsübungen

Qigong-Übungen (weich fließende und langsam ausgeführte Bewegungen im Stehen) unterstützen die Funktion von Atmung, Verdauung und des Bewegungsapparats. Die Übungen fördern Durchblutung, Energiefluss, Kraft und Beweglichkeit, lösen Blockaden und helfen dem Patienten, innere Ruhe zu finden.

Rückenschule

Übungen zur Entspannung, Körperwahrnehmung und Körpererfahrung sowie eine Haltungs- und Bewegungsschulung wirken Rückenschmerzen entgegen.

Besuchszeiten

Besuche sind zu folgenden Zeiten und nach Absprache möglich:

Montag
14 bis 20:30 Uhr
Dienstag
14 bis 20:30 Uhr
Mittwoch
14 bis 20:30 Uhr
Donnerstag
14 bis 20:30 Uhr
Freitag
14 bis 20:30 Uhr
Samstag
9:30 bis 20:30 Uhr
Sonntag
9:30 bis 20:30 Uhr

Weitere Informationen zum Download

Wer Sie behandelt

PD Dr. med. Ralf Bröer

PD Dr. med. Ralf Bröer

Oberarzt Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie & Psychosomatik (Erwachsene)

MEDICLIN Klinik an der Lindenhöhe

Volker Schmidt

Volker Schmidt

Stellvertretung der Pflegedienstleitung Erwachsenenpsychiatrie, zertifizierter Trainer Deeskalation ProDema

MEDICLIN Klinik an der Lindenhöhe

Wie Sie uns kontaktieren können

Montag
8 bis 12 Uhr
13 bis 17 Uhr
Dienstag
8 bis 12 Uhr
13 bis 17 Uhr
Mittwoch
8 bis 12 Uhr
13 bis 17 Uhr
Donnerstag
8 bis 12 Uhr
13 bis 17 Uhr
Freitag
8 bis 12 Uhr
13 bis 15:30 Uhr

Sie erreichen uns unter folgender Nummer:+49 781 9192 243

Notfallsprechstunde

Für akute psychiatrisch-psychotherapeutische Notfälle und Krisensituationen gibt es eine tägliche Notfallsprechstunde. 

Bitte melden Sie sich unter Tel. + 49 781  488 700 an.

Außerhalb der Öffnungszeiten: 
Wenden Sie sich an den Arzt vom Dienst der Klinik an der Lindenhöhe Tel. +49 781 91 92 0.